MANGELBERUFE FÜR FACHKRÄFTE ?

In Deutschland werden immer dringender Fachkräfte mit Hochschulstudium also Akademiker auch aus Nicht-EU-Staaten gesucht und benötigt. Nicht zuletzt treibt die Digitalisierung und EMobilität den Mangel an Fachkräften noch verstärkt voran. Bereits seit August 2012 besteht in Deutschland ein Einwanderungsgesetz / Aufenthaltstitel worüber Akademiker, die nicht aus der EU kommen, eine vereinfachte Arbeitsaufnahme in Deutschland beantragen können, dies ist Blue Card EU oder auch Blaue Karte EU genannt.

Die Blue Card EU beantragen kann ein Staatsangehöriger eines Nicht-EU Landes für Deutschland, wenn er einen deutschen bzw. einen anerkannten ausländischen oder einen deutschen Hochschulabschluss vergleichbaren ausländischen Hochschulabschluss hat und über einen Arbeitsvertrag mit einem Bruttojahresgehalt in Höhe von mindestens 50.800 € (4.234 Euro monatlich) verfügt. In den sogenannten Mangelberufen (Naturwissenschaftler, Mathematiker, Ingenieure, Ärzte und IT-Fachkräfte) ist ein Arbeitsvertrag mit einem mindest Bruttojahresgehalt in Höhe von 39.624 € (3.302 Euro monatlich) erforderlich.




Sie fragen sich wie Sie passende Fachkräfte aus dem Ausland bekommen oder was man benötigt um in Deutschland zu leben und zu arbeiten?
Umfassende Information zum Verfahren der Blue Card sowie Stellenausschreibungen deutscher Unternehmen, finden Sie auf dem Fachkräfteportal Blue-Card-Jobs.com Die Fachkräftevermittlung www.Headhunter-24.com, unterstützt Unternehmen sowie Jobsuchende bei der jeweiligen Suche und vermittelt passendes Personal / Vakanzen.

AKTUELLE MANGELBERUFE / POSITIVLISTE FÜR FACHKRÄFTE – AKADEMIKER

Interessierte ausländische Fachkräfte mit einem der unten aufgeführten Mangelberufe, können ein sechsmonatiges Visum beantragen, um sich einem Job in Deutschland zu suchen. Anträge auf Erteilung einer BlueCard können bei einer Deutschen Auslandsvertretung in Ihrem Land oder bei einem legalen Aufenthalt in Deutschland bei der jeweiligen Ausländerbehörde gestellt werden. Ausländische Studenten an deutschen Hochschulen sollen nach Abschluss des Studiums 18 Monate Zeit für die Jobsuche haben. Dieses Verfahren soll das aufwendige Arbeitserlaubnisverfahren ersetzen. Zu beachten ist jedoch, dass der Arbeitnehmer auch in diesen Fällen nicht zu ungünstigeren Arbeitsbedingungen als vergleichbare deutsche Arbeitnehmer beschäftigt werden darf.

Achtung: Es darf sich nicht um einen Nebenjob handeln. Für Minijobs oder 450 Euro Jobs wie das Gesetz der Minijobs in Deutschland heisst, kommt die Blue Card nicht in Frage. Mehr dazu unter 450EuroJobs.de